portrait
  • Presse
  • pressicon
  • Homepage
  • pressicon

Musik-Kabarett

Ass-Dur

Quint-Essenz

Ass-Dur, das sind: Dominik Wagner und Florian Wagner. Zwei Männer – zwei Pianisten – zwei Brüder! Der eine kann was, der andere auch. Die Wagner-Brüder versprechen höchste musikalische Leistung, Komik vom Feinsten und natürlich – sonst wäre es nicht Ass-Dur – sind sich die beiden nie einig.

Mit frischem Schwung starten die Wagners die Ass-Dur-Saison mit ihrem neuen Programm QUINT- ESSENZ. Und hier tobt nicht nur die Männer- und Musikerkonkurrenz, nun kommt das „Brother- Battle“ hinzu. Spielt Dominik besser Klavier als Florian die Geige? Ist Florian charmanter oder Dominik schlauer?

Die beiden begeistern ihr Publikum mit Klaviermusik, Gesang und schrägen Ideen, vor allem aber mit einem Bühnenspiel, das seines gleichen sucht, aber nicht findet. Ass-Dur bringt Klassik ins Kabarett-Theater und Kabarett ins Konzerthaus. Ihre Herzen schlagen für die Musik - wenn auch nicht immer im Gleichklang (und Dominiks auch noch für schlechte Witze), und so bringen sie Klassik- und Popmusik aus unterschiedlichen Stilrichtungen zusammen. Und das Publikum lauscht mal andächtig und mal klatscht es mit. Musikalisch, lustig, schlagfertig und von klein auf in Position fechten die Wagner-Brüder mit Geige und Bogen um die Gunst des Publikums.

Benedikt über sich selbst:
"Mein Name ist Benedikt Zeitner, ich bin 30 Jahre alt, habe Operngesang an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin studiert, davor bereits Philosophie, Romanistik und Kirchenmusik, ich bin staatlich geprüfter Heilpraktiker mit Schwerpunkt in Homöopathie, Kinesiologe und Hypnosetherapie, ich spreche Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, habe Grundkenntnisse in Franzözsisch, Russisch, Japanisch und Mandarin. Ich habe einen Segelschein, Surfschein und einen Tauchschein. Ich fahre gerne Ski und Snowboard, tanze leidenschaftlich gerne Salsa. Außerdem bin ich Mitglied im Hochbegabten-Netzwerk Mensa und in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit dem Kunstmarkt, der Börse und dem Finanzwesen."

Dominik über sich selbst:
"Ich bin Dominik."

Foto: Frank Eidel